About us

join the trio for inspiring old folk melodies, played energetically and lively on period instruments.The ensemble takes you on a journey through time and space: to Scottish pubs, German dance festivals and Scandinavian weddings. The repertoire comprises of German and Nordic tunes from the 18th century, performed in unique arrangements and spontaneous interactions

Ensemble Vela wurde im Herbst 2020 von drei Musiker*innen gegründet, die in der alten Musik verwurzelt sind und die die Liebe zu alten Handschriften und Sammlungen, sowie zu barocker Folkmusik zusammengeführt hat:

Anna Breger, Barockvioline (annabreger.com)
Katharina Birkfellner, Barockviola (geigenlehrerin-in-wien.at)
Richard Labschütz, Barockgitarre (digiric.com)


Ein Jahr lang wurde geforscht, bearbeitet, geprobt und so ein Programm
erarbeitet, das nun in die erste Konzertsaison gestartet ist.
Musiziert wird auf alten, bzw. im Stil der damaligen Zeit nachgebauten Instrumenten und die kleine, mobile Besetzung erlaubt sehr intime, authentische Konzert-Rahmen.

Eingebettet in die Geschichte eines jungen schottischen Reisenden und belebt durch Sagen aus Schottland und Deutschland, werden die Zuhörer auf eine Reise durch den Melodienreichtum Nordeuropas in das 18. Jahrhundert mitgenommen.

Anna Breger

© Flora Kofler

Anna Breger spezialisiert sich seit mehreren Jahren auf die Wiederbelebung und Verbreitung von Volksmelodien aus alten Zeiten. Bereits neben ihrem Instrumentalpädagogikstudium, welches sie 2015 abschloss, folgte sie ihrer Leidenschaft zur Aufführungspraxis von historischen Quellen bei Alte Musik Workshops. Anschließend vertiefte sie ihr Interesse durch das Barockgeigenstudium an der MUK Wien. Während ihrer Studienzeit verbrachte sie bereits viel Zeit beim Musizieren mit Volksmusikanten verschiedener Traditionen, wobei zahlreiche Reisen ihren persönlichen Zugang und Stil zur traditionellen Musik prägten.  

Sie tritt international regelmäßig mit Nyckelharpa und (Barock)violine auf; konzertant, zum Tanz und als Workshopleiterin. Vergangene Auftritte u.a. bei Boston Celtic Music Festival (US), Vivat Curlandia – Early music festival (LV), Sabatants Traditional Dance Festival (EE), New England Folk Festival (US), Schrammelklang-Festival (AT), Mittelalterfest Eggenburg (AT), Erdball (AT). Derzeit konzertiert sie regelmäßig mit den Formationen Ensemble Vela, Wiener Miniorchester und Triga (USA). Seit 2016 leitet sie in Wien einmal im Monat eine offene Session für alte traditionelle (Tanz)melodien, die Historical Tunes Session.

Katharina Birkfellner

Klassische Ausbildung an der Hochschule Mozarteum in Salzburg bei Prof. Jürgen Geise und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Karl Stierhof und Prof. Thomas Kaskuska (Alban Berg Quartett).
Nach einigen Jahren Orchestererfahrung im NÖ Tonkünstlerorchester spezialisiert sie sich seit 2011 auf Barockviola, Unterricht und Meisterkurse bei namhaften Barock-GeigerInnen (Ulli Engel, Agnes Stradner, John Holloway, Plamena Nikitassova und anderen). Neben Konzerttätigkeit mit verschiedenen Ensembles und Orchestern leitet sie seit 2007 eine private Violin- und Violaklasse in Wien.
Offen für viele Musikrichtungen, spielt Katharina Birkfellner seit 2011 E-Bass bei der Surfrock Band „Balu & die Surfgrammeln“. Das formt immer mehr den Wunsch, eine Möglichkeit zu finden das von Noten befreite, mehr Spontanität und Bewegung erlaubende Musizieren der Rock-Szene mit der Barockmusik zu verbinden, weg vom starren Konzertgeschehen der klassischen Musik. Mit barocker Folkmusik ist diese Möglichkeit gegeben und im Ensemble Vela auf eine sehr feine, musikalisch sehr bereichernde und erfüllende Weise umgesetzt.

Richard Labschütz

Geboren 1959 in Wien. Diplomstudium Gitarre am Konservatorium für Musik und dramatische Kunst und IGP-Studium an der Wiener Musikhochschule mit Auszeichnung. Bereits während des Gitarrenstudiums Unterricht auf Vihuela, Renaissance- und Barocklaute bei Prof. Brigitte Zaczek. Lautenstudium bei Jürgen Hübscher In Karlsruhe/Basel. Meisterkurse bei Hopkinson Smith und anderen Größen der Lautenszene. Konzerttätigkeit in vielen Ensembles der Alten Musik, als Solist und Liedbegleiter. Rundfunk- und CD-Aufnahmen im In- und Ausland. Unterrichtstätigkeit auf historischen und modernen Zupfinstrumenten an Privatkonservatorien, Gymnasien und in der Elementarpädagogik. Gründung und Leitung einer eigenen Musikschule sowie Seminarleiter und Referent für Renaissance- und Barockmusik an verschiedenen historischen Stätten Niederösterreichs. Homepage: digiric.com